Katholische Pfarrei St. Martin Wehr (Baden)
Heute: Hl. Vinzenz, Diakon, Märtyrer in Spanien - Liturgie: Schott Liturgische Tagestexte  

Hier: Gemeinden > Wehr > Patrozinium > Feier 2012.html --> [Diese Seite kommentieren]

Feier 2012

In diesem Jahr in Kirche und Pfarrzentrum - unser Patrozinium nachdem großen Pfarreijubiläum 2011.

Es war ein trüber Novembertag, an dem wir in diesem Jahr unser Patrozinium feierten. Aber der Gegensatz zum naßkalten Novemberwetter zeigte um so mehr, wie viel Licht, Wärme und Freude vom alljährlichen Fest unseres Pfarrpatrons, dem Heiligen Martin von Tours ausgeht. Start und gleichzeitig Höhepunkt war das feierliche Hochamt am Sonntag morgen. Zu unserer großen Freude sang der Kirchenchor der Pfarrei St. Martin Wehr, begleitet von einem ad hoc Orchester und von Michael Hermann an der Chororgel die Missa in C (Krönungsmesse) KV 317 von Wolfgang Amadeus Mozart. Über unser Patrozinium berichteten auch Badische Zeitung: Laternen zum Patrozinium und der Südkurier: Laternen, Sankt Martin auf seinem Pferd, Laternen selbst basteln.

Festgottesdienst zum Martinsfest 

In diesem Jahr feierten wir unser Patrozinium an einem trüben und regnerischen Novembertag. Vor dem feierlichen Hochamt zum Martinsfest herrscht drangvolle Enge in der Sakristei, bis hinaus auf den Vorplatz. Unser Kirchenchor singt mit einem zu diesem Fest zusammengestellten Orchester die Krönungsmesse von Mozart. Letzte Vorbereitungen vor dem Festgottesdienst. Einzug der Ministranten. Die Messe beginnt. Pfarrer Kirner trägt das Wehrer Martinsmeßgewand. Gloria - Ehre sei Gott in der Höhe! Pastoralreferrentin Anja Drechsle singt den Antwortpsalm. Ministranten machen Dampf - Johannes Schmid mit dem Rauchfaß. Matthias Kirner während der Predigt - er bezieht sich auf ein Wort von Bischof Hemmerle: Im armen Bettler erscheint Gott dem Menschen - hätte Martin den Mantel nicht geteilt, wäre Gott auf der Erde erfroren. Es hätte die eisige Kälte der Lieblosigkeit gesiegt. Pfarrer Kirner verabschiedet unseren langjährigen Mesner Wolfgang Senn und überreicht ein Abschiedsgeschenk. Davide Meola dankt im Namen der Ministranten für die vielen Jahre fürsorglichen Dienstes in der Sakristei und überreicht das Abschiedsgeschenk der Ministranten. Auch beim Kirchenschmuck gab es nach vielen Jahren einen Wechsel: Hedwig Ruhnau wird verabschiedet. Und eine Ansage unseres Seminaristen Julian Donner zur kirchlichen Jugendarbeit - auf dem Weg zum Ambo von Weihrauch umhüllt. Ein wohlgefälliger Blick des Chefs aus seine Ministranten,... ... einmal mehr in langer Reihe. Die Ministranten des Patroziniums 2012. Nun aber ab in die Sakristei ... Festfreude! Heiliger Martin, Patron unserer Pfarrgemeinde bitte für uns! Und während wir im Pfarrzentrum bei der weltlichen Feier sind, brennen die Apostelleuchter, die Martinskerze,  Leuchter und das Martinsmedaillon werden weiterangestrahlt. So wird symbolhaft gezeigt, daß auch nach dem Ende unseres Gebetes alle Engel und Heiligen im Himmel weiter füruns beten.

Weltliche Feier im Pfarrzentrum 

Nach dem großartigen Festgottesdienst, der wie immer bis hin zum Druck von illustrierten Liedblättern für die gesamte Gemeinde von unser Stadtpfarrer Matthias mit Hingabe vorbereitet worden war, ging es zum weltlichen Teil ins Pfarrzentrum. Die Gemeinschaft in der Liturgie fand ihre Fortsetzung im Pfarrzentrum

Auch bei der an die Messe anschließenden weltlichen Feier geht es nicht nur um unser leibliches Wohl. Der Missionskreis bietet allerlei Waren zu gunsten unserer Projekte in Südamerika an. Und hie die berühmten aus Wollresten gestrickten Finken von Lotti Hess! Frau Eirich mit Produkten aus Südamerika. Hochbetrieb in der Küche. Geradezu tänzerisch meistert die Küchenmannschaft trotz des engen Raumes brillant den Ansturm. Voll besetzter Pfarrsaal und ... ... umlagerte Kuchentheke. Die Getränketheke. Groß und klein sind zufrieden. Der Waffelstand der Jugend - da kommt fast keiner dran vorbei. Aber Julian Donner unser Seminarist, schaffte es in einem Akt heroischer Askese ... ... von den Kleinen ist das natürlich nicht zu verlangen - wäre auch nicht recht so. Die Sternsinger berichten von ihrer Arbeit und suchen Kinder die Lust haben mit Ihnen den Haussegen zu den Menschen zu bringen.

Laternenbasteln für Kinder 

In diesem Jahr fiel der 11. November auf einen Sonntag. So fand der Martinsumzug der Pfarrei am selben tag wie die liturgische Feier statt. Frauen der Schwester Hemme Gruppe (sh. auch Sr. Hemma Club) boten zum Martinsfest Kindern die Möglichkeit, selbst eine Martinslaterne für den Laternenumzug zu basteln. Unter fachkundiger Anleitung der Erzieherinnen Maria Gersbacher und Johanna Burger machte es den Kindern große Freude. Die Endmontage hatte Heinz Gersbacher übernommen.

Unter fachkundiger Anleitung der Erzieherinnen Maria Gersbacher und Johanna Burger - die Endmontage hatte Heinz Gersbacher übernommen: Laternenbasteln für Kinder im Pfarrzentrum am Martinstag. Den Kindern macht das sehr viel Freude! Pfarrer Kirner freut sich über die hingebungsvolle Bastelarbeit - Im Hintergrund Heinz Gersbacher, der die Stöcke und Drähte für die Montage vorbereitet. Links Johanna Burger. Alle sind mit Eifer dabei - Maria Gersbacher gibt Tips. Und bei den ganz kleinen muß der Papa ran... ... aber ganz viel geht alleine und manchmal ... ... eben Teamwork. Endmontage bei Heinz Gersbacher. Scau mal Pfarrer Matthias: so eine schöne Laterne hab ich! Luzia freut sich auf den Martinsumzug.

Martinsumzug am Martinstag 

Abends zogen dann die Kinder unter Führung von Pastoralreferentin Anja Drechsle mit ihren Laternen durch unsere Straßen. Zu Beginn feierte Pfarrer Kirner mit den Kindern in der Kirche und segnete das Martinsfeuer.

Die Pfadfinder haben das Martinsfeuer vorbereitet. Feier in der Kirche vor dem Martinszug: Gottes Liebe ist soooo wunderbar groß! Unser Pfarrer erzählt zusammen mit Kommunionkindern die Geschichte vom Heiligen Martin, unserem Pfarrpatron. Nach seiner Taufe ist Martin Mönch geworden, aber die Menschen wollten daß er ihr Bischof wird. Segensgebet über dem Martinsfeuer, an dem anschließend die Laternen entzündet werden. Ministranten zünden die Lichter in den Laternen an. So wie die Liebestat der Mantelteilung Licht und Wärme in die Welt brachte, so bringen auch unsere Laternen Licht und Wärme. Die Bläsergruppe, die aus den Firmlingen des Firmjahrgangs 2010 hervorgegangen ist, begleitet die Kinder auf dem Laternenzug. Johannes Schmid, Timo Brandl, Alexandra Groß und Felix Hauf begleiten das von Pastoralreferentin Anja Drechsle angestimmte Laternenlied: Ich geh mit meiner Laterne... Viele Kindern ziehen mit ihren Eltern durch die Stadt, ... der Heilige Martin hoch zu Roß voran. Tanzende Laternen: Licht, Wärme, Liebe und Freude für die Welt und natürlich heute ganz besonders für die Kinder. Abschluß am Martinsfeuer - mittlerweile ist es dunkel geworden. Unsere Bläser spielen zum Abschluß.

Katholische Pfarrei St. Martin Wehr (Baden) - Kirchplatz 1 - 79664 Wehr
[E-Mail] [www.seelsorgeeinheit-wehr.de] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [16.11.2012]
[Kontakt] [Gottesdienstordnung]