Katholische Pfarrei St. Clemens und Urban Schwörstadt
Heute: Hl. Damasus I., Papst - Liturgie: Schott Liturgische Tagestexte  

Hier: Gemeinden > Schw??adt > Quinches___peru > ?ersicht --> [Diese Seite kommentieren]

Quinches - Peru

Unsere Partnergemeinde seit 1987 - Quinches in Peru

Brief von Bischof Ricardo Garcia-Garcia anläßlich seines letzten Besuchs 

Im Frühherbst 2014 erreichte uns ein Brief von Bischof Ricardo mit Neuigkeiten aus Peru: Brief von Bischof Ricardo

Aktuelles Projekt 

Derzeit steht die Reparatur des Daches der Pfarrkirche in Quinches an. Aus Mitteln unseres Spendenkontos konnte die Renovation des Daches (Planung der Reparatur, technische Daten, Kostenzusammenstellung) bereits mit 1000 € unterstützt werden. Das Projekt wollen wir auch für weitere Unterstützung bei Adveniat anmelden, dafür benötigen wir aus Quinches eine genaue Projektbeschreibung. Wir hoffen so mit der Hilfe aus Schwörstadt und von Adveniat die Kirche wieder instand setzen zu können.

Unsere Partnergemeinde Quinches 

Die Musikgruppe Swing aus Quinches - im Hintergrund das Dorf Quinches Seit 1987 besteht zwischen der Pfarrei St. Clemens und Urban in Schwörstadt und der Pfarrei Quinches in der Prälatur Yauyos eine Partnerschaft. Der Bischof von Yauyos hat bereits mehrfach unserer Pfarrgemeinde besucht und in unregelmäßigen Abständen erfolgen teilweise auch längere Besuche durch Gemeindemitglieder. Wir konnten in dieser Zeit Freundschaften schließen und einen festen Kontakt zwischen unseren Pfarrgemeinden knüpfen.

Die Pfarrkirche von QuinchesDie Partnerschaft mit Quinches ist Teil der Kontakte zwischen dem Erzbistum Freiburg und dem Partnerland Peru.

Die Lebensbedingungen im Hochland sind schwierig - insbesondere nach dem schweren Erdbeben im Jahre 2007, das viele Menschen obdachlos machte und viele Kirchen zerstörte. Aus der folgenden interaktiven Karte sehen Sie im Zentrum das Dorf Quinches - mit der Zoom Funktion können Sie die Lage des Dorfes in Peru erkennen.


Größere Kartenansicht

Zum Leitwort der Partnerschaft zwischen dem Erzbistum Freiburg und Peru 

Gemeindesaal in Quinches"Die Brücken der Hoffnung festigen - Unsere Mission als Jünger Jesu Christi" ist ohne Zweifel ein guter Impuls, um die Spiritualität zu leben, zu der wir aufgerufen sind. Zweifelsohne baut das Leitwort der Partnerschaft auf diesen Worten auf:

"Jesus kennen zu lernen ist das größte Geschenk, das einer Person zuteil werden kann; ihn kennen gelernt zu haben, ist das Beste, was uns in unserem Leben widerfahren konnte; ihn bekannt zu machen, in Worten und Taten, ist unser Glück."

Nach seinem ersten Besuch in Peru zeigte sich Erzbischof Robert Zollitsch tief beeindruckt. Der begeisterte Empfang, der ihm und Domkapitular Wolfgang Sauer überall bereitet wurde, machte deutlich, wie wichtig die Partnerschaft für die Menschen in Peru geworden ist. Den gleichen Wert hat sie zweifellos für die Kirche von Freiburg. Wenn Erzbischof Zollitsch vor der Peruanischen Bischofskonferenz die Partnerschaft als "ziemlich einzigartig in der ganzen Welt" bezeichnete, dann hat er nicht übertrieben.

Freilich ist der Erzbischof nüchtern genug, um auch auf Schwierigkeiten hinzuweisen: Auf Freiburger Seite steht in den nächsten Jahren ein Generationswechsel bevor. Und angesichts kleiner werdender Gemeinden sowie der zunehmenden Neigung, sich nicht langfristig zu engagieren, könnte sich dieser Generationswechsel schwierig gestalten.

Die Partnerschaft lebt von beidem: von der spontanen Begeisterung wie auch von der Verbindlichkeit und Verläßlichkeit in den menschlichen Beziehungen. Gesucht sind also begeisterungsfähige Leute mit Interesse am Thema - und dem langen Atem, den es braucht, um eine Partnerschaft durchzutragen. Es gibt sie sicher. Man muß sie nur ausfindig machen.


Katholische Pfarrei St. Clemens und Urban Schwörstadt - Rheinstrasse 1 - 79739 Schw??adt
[E-Mail] [www.seelsorgeeinheit-wehr.de] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [24.10.2014]
[Kontakt] [Gottesdienstordnung]