Katholische Pfarrei St. Ulrich Öflingen
Heute: Verkündigung des Herrn - Liturgie: Schott Liturgische Tagestexte  

Hier: Gemeinden > ??ngen > Ministranten > Chronik > 2010 Ministrantenaufnahme.html --> [Diese Seite kommentieren]

2010 Ministrantenaufnahme

Ministrantenaufnahme im Jahr 2010 am Hochfest Allerheiligen

Die Öflinger Ministranten bei der Feier der Aufnahme an Allerheiligen 2010Am Hochfest Allerheiligen 2010 war der lang ersehnte Tag für unseren Jens Güll gekommen. Er wurde feierlich nach der Predigt von unserem Pfarrer und Leiter der Seelsorgeeinheit Wehr, Matthias Kirner, offiziell in die Ministrantenschar von St. Ulrich Öflingen aufgenommen.

Unser Pfarrer bestätigte schon zu Beginn der feierlichen Eucharistiefeier zu Allerheiligen, daß er unseren Jens schon immer als sehr interessiert kennengelernt hat. Schon während der Schülergottesdienste und der Erstkommunionsvorbereitungszeit war er stets bei der Sache und hat aufgepaßt, sich eifrig beteiligt und dadurch bewiesen Freude am Glauben zu haben.

Jens Güll nach der Aufnahme in die Öflinger Ministranten In diesem Jahr hatten wir leider nur einen Kandidaten, der sich nach seiner Erstkommunion am 02. Mai 2010, als Ministantenkandidat angemeldet und die Vorbereitungszeit durchlaufen hat und ab heute so richtiger Ministrant geworden ist. Aber wie sagt man so schön, es kommt nicht auf die Quantität sondern auf die Qualität an.

Die Vorbereitungszeit war ausgefüllt mit dem Einüben vieler wichtiger Aufgaben, die ein Ministrant während der Hl. Messe zu erfüllen hat. Das Aufstellen in der Sakristei, die Eingangsglocke läuten, eine schöne und ehrfürchtige Kniebeuge machen, das Leuchtertragen, die Gabenbereitung und die Kollekte einsammeln, um hier nur einen kleinen Teil der vielen Aufgaben eines Ministranten zu nennen. Als die wichtigsten Dienste einigermaßen verinnerlicht waren, durfte Jens endlich mit seinem Bruder Lars ministrieren und mußte nicht mehr mit seinen Eltern oder Großeltern in der Kirchenbank zurückbleiben.

Handwerkszeug für Ministranten - AltarglockeAuch wenn die Kandidatur nun vorbei ist, werden wir während der kommenden Ministrantenstunden das bereits Erlernte weiter vertiefen und noch nicht Erlerntes in Angriff nehmen. Natürlich wird auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen.

Das strahlende Gesicht und Freude die Jens den ganzen Gottesdienst über hatte, ist vielen Kirchgängern aufgefallen. Das kleine Kreuz unseres Herrn, welches von unserem Pfarrer gesegnet und dann Jens um den Hals gelegt wurde und nun zu jedem Gottesdienst von ihm getragen und gleichzeitig seine Ministrantenzugehörigkeit bestätigt, sowie die Gottesmutter Maria, an deren Geburtsfest Jens getauft wurde, und unser Pfarrpatron der Hl. Ulrich, sollen unseren Jens stets behüten und beschützen.

Abschließend wünsche ich Jens weiterhin viel Freude als Meßdiener und hoffe daß er viele, viele Jahre treu seinen Dienst am Tisch des Herrn verrichtet. Danken möchte ich unserem Herrgott, der immer wieder junge Menschen zum besonderen Dienst an seinen Tisch ruft, unserem Pfarrer Kirner der für "seine" Ministranten immer ein offenes Ohr hat und den Eltern von Jens, die es erlaubt haben, wie schon bei seinem Bruder Lars, Ministrant zu werden.

Danken möchte ich auch allen Ministranten und Ministrantinnen von St. Ulrich Öflingen für Ihren treuen Dienst das ganze Kirchenjahr über. Macht weiter so!

Euer Ministrantengruppenleiter
Thomas Bergmann


Katholische Pfarrei St. Ulrich Öflingen - Wehratalstra? 59 - 79664 Wehr-?lingen
[E-Mail] [www.seelsorgeeinheit-wehr.de] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [09.12.2010]
[Kontakt] [Gottesdienstordnung]