Katholische Pfarreien der Seelsorgeeinheit Wehr (Baden)
Heute: Montag der 21. Woche im Jahreskreis - Liturgie: Schott Liturgische Tagestexte  

Hier: Aktuelles > Archiv 2016-3.html --> [Diese Seite kommentieren]

Archiv 2016-3

St. Martin Wehr, Kirchenchor, Advent

Adventsmusik zum Hören und Mitsingen am 4.12.2016 um 17 Uhr 

Kirchenchor St. Martin Wehr "Dem Lärmen und der Hektik des Alltags den Rücken kehren und mit uns bei besinnlichen und fröhlichen, alten und neuen Adventsliedern, sowie Instrumentalmusik ein wenig innehalten."

Unter diesem Motto veranstaltet der Kirchenchor St. Martin ein Adventssingen in der Martinskirche in Wehr.

Neben klassischen Adventschören wie "Wachet auf ruft uns die Stimme" von Otto Nicolai / Mendelsohn oder "Machet die Tore weit" von Andreas Hammerschmidt wird auch das Publikum zum Mitsingen mehrerer Adventslieder eingeladen. Außerdem erklingt Instrumentalmusik mit zwei Beiträgen des Blockflötenensembles "Luscianias" und zwei junge Musikerinnen - Felicia Schmidt an der Orgel und Amelie Weidt mit der Violine - bereichern das Programm. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Elisabeth Schlegge-Weidt.

Das Konzert findet am 2. Adventssonntag, 4.12.2016 um 17 Uhr in der Martinskirche in Wehr statt. Der Eintritt ist frei - Körbchenkollekte.

Pfarrer Stephan Wildemann, St. Martin Wehr

Vor 70 Jahren gestorben: Stephan Wildemann, Pfarrer von Wehr 

Pfarrer Stephan Wildemann, Pfarrer von Wehr Vor 70 Jahren verstarb der Wehrer Pfarrer Stephan Wildemann im Amt. Spuren seines Wirkens sind bis heute in unserer Pfarrei deutlich sichtbar. So entstand der Zyklus der Deckenbilder von Emil Brischle in seiner Amtszeit.

Hohe Verdienste erwarb er sich als Förderer des katholischen Bildungswerks. Seine Vorträge mündeten teilweise in Buchveröffentlichungen. Aber auch über sein geistliches Wirken in Wehr war er als Verfasser theologischer Schriften bekannt.

In der Badischen Zeitung erschien ein Artikel über sein Werk: Ein gütiger Herr in schwarzer Soutane

St. Martin Wehr, Pfarrer Kurt Erhart

Pfarrer Kurt Erhart 105 Jahre alt 

Pfarrer Erhart bei einem seiner Besuch in seiner Heimatstadt Wehr Der aus Wehr gebürtige Pfarrer Kurt Erhart wurde in diesen Tagen in Offenburg 105 Jahre alt! Im Frühsommer konnte er bereits sein 80. Weihejubiläum feiern. Ein geradezu unglaubliches Jubiläum! Pfarrer Erhart erfreut sich nach wie vor guter Gesundheit, ist mobil und trotz seines biblischen Altern ganz auf der Höhe.

Mehr über sein Leben im Artikel der Badischen Zeitung: Der älteste Offenburger wird 105 Jahre alt.

St. Martin Wehr, Kirche, Martinsleuchter überprüft

Leuchter in der Vierungskuppel der Martinskirche überprüft 

Der Vierungsleuchter in der Pfarrkirche St. Martin Wehr Noch vor dem Patrozinium wurde der in der Vierung der Martinskirche schwebende Martinsleuchter einer technischen Überprüfung unterzogen. Um die Betriebssicherheit zu prüfen und ggf. die Aufhängung zu anzupassen, wurde die Masse des Leuchters aus dem Jahr 1910 bestimmt - 750 kg wiegt der prunkvolle Leuchter in unserer Kirche.

Bei dieser Gelegenheit konnten unsere Mesner auch defekte Glühbirnen ersetzen und den Leuchter reinigen. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Mehr darüber im Artikel der Badischen Zeitung: Schmuckstück wiegt knapp eine Tonne

St. Martin Wehr, Martini

Martinsfeier für Kinder in der St. Martinskirche Wehr, Martinsfeuer und Laternenumzug 

Martinszug in Wehr Die Pfarrgemeinde St. Martin Wehr lädt am Freitag, 11.11.2016 um 17.00 Uhr zur Martinsfeier für Kinder in die Kirche ein.

Anschließend werden auf dem Kirchplatz am Martinsfeuer die Laternen entzündet, dann folgt der Laternenumzug.

Alle Kinder mit Laterne erhalten eine Martinsbrezel.

St. Martin Wehr, Patrozinium, Martini

Feier des Patroziniums der Pfarrgemeinde St. Martin Wehr 

Der Heilige Martin von Tours. Deckenbild in der Pfarrkirche St. Martin Wehr Martini am Sonntag, 13. November 2016: Auch in diesem Jahr wird das Fest unseres Kirchenpatrons, des Hl. Martin, in besonders festlicher Weise begangen. Höhepunkt des Martinifestes wird der Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Martinskirche sein, mitgestaltet vom Kirchenchor mit Orgel und Orchester. Pater David von Todtmoos wird zu Gast sein und die Festpredigt halten.

Im Anschluß lädt der neue Festausschuß zur weltlichen Martinifeier in das Pfarrzentrum ein. Dort gibt es ein deftiges Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Bunte Verkaufsstände locken mit schönen Dingen.

Die weltliche Feier im Pfarrzentrum Der Helferkreis St. Martin wird am Sonntag, 13.11.2016 beim Martinifest im Pfarrzentrum vertreten sein. Es werden handgestrickte Socken, Mützen, Schals, verschiedene Bastelartikel und Türkränze angeboten. Der Erlös ist für soziale Einrichtungen in Argentinien und Chile bestimmt.

Warme Finken von Lieselotte Heß: Auch ein großes Sortiment an selbstgestrickten Finken wird in allen Größen und Farben zum Kauf angeboten. Im Hinblick auf den bevorstehenden Winter kommen die beliebten Fußwärmer aus Wolle gerade richtig.

Kuchenspenden erbeten: Für das Kuchenbuffet an Martini benötigen wir Kuchen- und Tortenspenden. Sie können die Kuchen am Samstagnachmittag oder am Sonntagmorgen im Pfarrzentrum abgeben. Herzlichen Dank.

Teilen wie St. Martin - Gaben für den Tafelladen in Wehr: Auch dieses Jahr sammeln wir an Martini wieder haltbare Lebensmittel und Kosmetika als Spenden für den Tafelladen. Die Sachen können am Sonntag, 13.11.2016 in die bereitgestellten Körbe am Seitenaltar gelegt werden. Herzlichen Dank dafür.

Über das Patrozinium schrieb die Badische Zeitung: Wehrer Katholiken feiern Martini und Raffinierter Engel

Kirchenmusik zum Patrozinium der Pfarrgemeinde St. Martin Wehr 

An Martini gestaltet der Kirchenchor St. Martin zusammen mit dem Kirchenchor aus Murg den Festgottesdienst musikalisch. Zur Aufführung kommt die "Messe Nr. 6 aux cathédrales" von Charles Gounod (1818 -1893) für gemischten Chor und Orgel. Außerdem erklingt das bekannte Danklied "Nun danket alle Gott" in einer Bearbeitung von John Rutter (*1945).

Die Leitung liegt in den Händen von Elisabeth Schlegge-Weidt, der Chorleiterin beider Chöre. An der Metzler-Orgel spielt Stephan Kreutz die Begleitung der Messe und zum Auszug die Toccata in F-Dur aus der Symphonie Nr.5 von Charles Marie Widor (1844-1937).

Text: Richard Blatter, Kirchenchor St. Martin

Pfarrer Trefzger, St. Martin Wehr, Meßkirch

Der aus Wehr gebürtige Pfarrer Frieder Trefzger wurde 90 Jahre alt 

Pfarrer Frieder Trefzger bei einem seiner Besuche in Wehr Vor wenigen Tagen konnte der aus der Höfstraße in Wehr stammende Pfarrer Frieder Trefzger seinen 90. Geburtstag feiern.

Er lebt in der Nähe seiner letzten Pfarrei in Meßkirch. Trotz mancher gesundheitlicher Probleme ist es ihm nun vergönnt dieses hohe Alter zu erreichen.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen weiter alles Gute und Gottes Segen!

Mehr im Artikel der Badischen Zeitung: Hochbetagter Seelsorger Friedrich Trefzger Feiert Geburtstag.

Seelsorgeeinheit, Sakramente, Firmung

Firmung in der Seelsorgeeinheit Wehr im Jahr 2017 - Beginn der Vorbereitung 

Spendung des Skraments der Firmung Im kommenden Jahr wird in allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit wieder das Sakrament der Firmung gespendet werden.

Ende Oktober bis Anfang November werden Informationsabende stattfinden, zu denen die katholischen Jugendlichen in unseren Gemeinden eingeladen werden. Anmeldeschluß zur Firmung 2017 ist der 16.11.2016.

Auch Erwachsene die bisher noch nicht gefirmt sind und sich mit dem Gedanken tragen sich firmen zu lassen sind ganz herzlich eingeladen. Sollten Sie Interesse haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Die Vorbereitung der Erwachsenen wird dann separat zum Vorbereitungszyklus der Jugendlichen erfolgen.

Informationen zur Sakrament der Firmung sowie Informationen zu organisatorischen Fragen finden Sie auf unserer Seite:Firmung.

Allerheiligen, Kirchencafé, Hemmagruppe

Kirchencafé der Hemma - Gruppe an Allerheiligen wieder geöffnet 

Kirchencafé der Hemmagruppe Die Hemma - Gruppe (mehr auf unserer Seite: Sr. Hemma Club) wird an Allerheiligen, am Dienstag, den 01. November 2016 ab 13.30 Uhr die Pforten zu ihrem Kirchencafé im Pfarrzentrum öffnen.

Im Anschluß an die Gedächtnisfeier in der St. Martinskirche Wehr und Ihrem persönlichen Gräberbesuch sind Sie und Ihre Angehörigen herzlich eingeladen zu einem gemütlichen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Torten. Auch ein Viertele und etwas Deftiges hält die Hemma - Gruppe bereit.

Gerne können Sie auch Kuchen kaufen und mit nach Hause nehmen. Der Erlös wird für den Erhalt unseres maroden Pfarrzentrums verwendet. Sie sind herzlich willkommen.

Seelsorgeeinheit, Sakramente, Erstkommunion

Erstkommunion in der Seelsorgeeinheit Wehr im Jahr 2017 - Beginn der Vorbereitung 

Feierliche Erstkommunion in der Seelsorgeeinheit Wehr Im kommenden Jahr wird in allen drei Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit die Heilige Erstkommunion von Kinder feierlich begangen werden.

Informationen dazu, insbesondere organisatorischer Art sind auf unseren Seiten Kommunion zusammengefaßt.

Herbstfest, Hemma Gruppe, St. Martin Wehr

Gelungenes Bayrisches Herbstfest der Hemmagruppe 

Auch in diesem Jahr organisierte die Schwester Hemma Gruppe wieder ein Herbstfest in bayrischem Stil. Ein reichhaltiges Angebot, Musik und eine gelungene, liebevoll gestaltete Dekoration waren Grundlage eines gelungenen Abends.

Der Erlös kommt wieder dem Erhalt unseres arg in die Jahre gekommenen und vom Zahn der Zeit nicht verschonten Pfarrzentrum zu Gute.

Mehr in den beiden Artikel der Badischen Zeitung: Weiß-Blau und Dirndl für die Sanierung und Bayrische Tracht in Wehr.

Seelsorgeeinheit, Pfarrgemeinderat

Sitzung des Pfarrgemeinderats der Seelsorgeeinheit Wehr 

Seelsorgeeinheit Wehr In seiner Sitzung vom 13. Oktober beschloß der Pfarrgemeinderat des Seelsorgeeinheit Wehr die Anschaffung von Defibrilatoren. Bei Herzattacken können diese Geräte lebensrettend sein.

Ein weiterer großer Tagesordnungspunkt waren die Termine für die Gottesdienste zu Weihnachten.

Mehr darüber im Artikel der Badischen Zeitung: Pfarrgemeinderat bekommt Defibrillator.

Frauenarbeit, Dekanat Waldshut

Angebote für Frauen im Dekanat Waldshut 

Unsere Pastoralreferentin Anja Drechsle ist zusätzlich zu ihren Aufgaben in unserer Seelsorgeeinheit Dekanatsfrauenreferentin.

In dieser Eigenschaft hat sie ein reichhaltiges Angebot für Frauen in unserem Dekanat erarbeitet.

Mehr darüber in den Artikeln der Badischen Zeitung: Pastoralreferentin schafft Anlaufstelle für Frauen und des Südkurier: Dekanatsangebot für Frauen sowie auf der Seite Frauenarbeit des Dekanats Waldshut.

Seelsorgeeinheit, Internet

Hinweis in eigener Sache: Ab sofort wird unsere Internetpräsenz wieder wie gewohnt aktualisiert 

Technisches Problem Infolge einer unumgänglichen Betriebssystemumstellung und einer leider genau in diese Zeit fallenden berufsbedingten Verhinderung unseres Internetredakteurs und Webmasters, konnte unsere Seite in den letzten 6 Wochen leider nicht wie gewohnt aktualisiert werden. Wir bitten dafür alle Besucher um Entschuldigung!

Ab sofort wird die Seite wieder wie seit über 10 Jahren gewohnt regelmäßig aktualisiert werden.

Herzlichen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis und auch in Zukunft viel Freude mit unserer Webpräsenz!

St. Martin Wehr, Erzbistum Freiburg, Julian Donner

Gratulation an Julian Donner zum Studienabschluß 

Julian Donner im Erzb. Priesterseminar Collegium Borromaeum in Freiburg Priesteramtskandidat Julian Donner aus Hasel hat inzwischen alle Prüfungen bestanden und sein Studium der Theologie mit dem akademischen Grad eines Magisters der Theologie erfolgreich abgeschlossen.

In den Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit ist Julian Donner, gebürtiger Westfale und seit vielen Jahren mit seiner Familie in unserer Seelsorgeeinheit wohnhaft, unter anderem als Ministrant und durch sein Engagement in der Jugendarbeit bekannt.

Nun schließt sich ein Pastoralpraktikum an, das zur Vorbereitung zur Weihe zum Diakon und dann auf den Dienst als Priester in unserer Erzdiözese dient. Zwei Jahre lang wird er nun in der Seelsorge in und um Baden - Baden arbeiten. Wir gratulieren Herrn Donner ganz herzlich und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für seinen weiteren Weg.

Julian Donner über seinen Weg zum Priesteramtskandidaten 

"Der Beruf wurde mir in die Wiege gelegt. Doch nicht etwa der Priesterberuf: Ich wollte eigentlich Maschinenbauingenieur werden, wie mein Vater und mein Großvater.

Doch Gott hat nicht lockergelassen und mir einen anderen Weg gezeigt. ... Seit Langem bin ich von einem Plakat fasziniert, auf dem es heißt: "Wer Menschen Kraft geben will, wird Fitneßtrainer oder Priester."

Starke Worte, die mich, seit ich 19 war, nicht mehr losließen. ... Das Plakat, das mich schon als Jugendlicher fasziniert hatte, hängt jetzt hier in meinem Zimmer."

Spirituelles, Seelsorgeeinheit

20. August - Tag der Ewigen Anbetung 

Tag der ewigen Anbetung Am 20. August findet in unserer Seelsorgeeinheit der Tag der Ewigen Anbetung in der Pfarrgemeinde Wehr für die Seelsorgeeinheit statt.

Seit vielen Jahrzehnten gibt es in unserer Erzdiözese die Tradition der Ewigen Anbetung. Das ganze Jahr hindurch und von Ort zu Ort setzt sich das Gebet in den Anliegen unserer Zeit und unserer Kirche ohne Unterlaß fort. In unserer Seelsorgeeinheit gibt es einen gemeinsamen Tag der Ewigen Anbetung am Samstag, 20.08.2016 in der St. Martinskirche Wehr. Den genauen Ablauf finden Sie unter Gottesdienste.

St. Martin Wehr, Martinskirche, Friedhof

Umgestaltung des Vorplatzes vor der Wehrer Martinskirche 

Vielen Gottesdienstbesuchern wir die Baustelle vor der Martinskirche aufgefallen sein. Die Stadt Wehr, die Eigentümerin des Geländes um die Kirche ist, hat den Vorplatz der Kirche auf der Fläche eines eingeebneten Gräberfeldes neu gestaltet,. Insbesondere soll Raum für Empfänge nach Hochzeiten geschaffen werden. Aber auch als Aufstellungsplatz für Prozessionen ist die neue gepflasterte Fläche gut geeignet. Beide Zeitungen berichteten: Mehr Platz für Stehempfänge nach Trauungen und Aus einem eingeebneten Grabfeld wird ein Versammlungsort vor der Kirche St. Martin in Wehr.

Pfarrer Paul Sobotka

Grüße und ein herzliches Dankeschön von Pfarrer Paul Sobotka 

Pfarrer Paul Sobotka Der Aufenthalt von Pfarrer Paul Sobotka in unserer Seelsorgeeinheit ist inzwischen zu Ende gegangen und er ist wieder in seine Heimat in Polen zurückgekehrt. Er möchte sich auf diesem Weg ganz herzlich für die freundliche Aufnahme und für die großherzige Unterstützung und Hilfe, die er erhalten hat, bedanken. Er wünscht alles Gute und Gottes Segen. Er wird unserer Seelsorgeeinheit im Gebet und in der Feier der Heiligen Messe stets verbunden bleiben und freut sich auf ein Wiedersehen.

Spirituelles, Seelsorgeeinheit

Glaubensweg "Ich will dich hören" - Start im September 2016 

Glaubensweg - ich will Dich hören Das WeG-Team (Wege erwachsenen Glaubens) der Seelsorgeeinheit Wehr wird im September/Oktober März wieder einen Glaubensweg anbieten.

Wege erwachsenen Glaubens, unter diesem Motto bieten wir seit einigen Jahren Glaubenswege in der Seelsorgeeinheit Wehr an.

Sie erhalten Impulse, um sich mit Ihrem Glauben auseinander zu setzen. Die Chance eines Glaubenswegs ist, mit anderen Menschen über den Glauben ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Es lohnt sich auch als Erwachsener mit anderen zusammen auf den Weg zu machen.

Der Glaubensweg startet 27.09.2016 und findet jeweils dienstags, um 19.30 Uhr im kath. Pfarrsaal in Schwörstadt statt (Rheinstraße 15).

Themen:
27.09.2016: hören
04.10.2016: zuhören
11.10.2016: aufeinander hören
18.10. 2016: angehören

Ob Sie der Kirche fernstehen oder am kirchlichen Leben teilnehmen, ob Sie katholisch sind oder evangelisch, ob Sie nach Glaubensvertiefung oder neu nach Gott suchen - wo Sie auch stehen!

Sie sind herzlich eingeladen!

Kostenbeitrag: 15 Euro
Informationen bei GemRef. B. Heimpel 07762 809306 und PastRef. A. Drechsle 07761 5534731 oder unter heimpel@seelsorgeeinheit-wehr.de

Anmeldung zum Glaubensweg bis 18.09. 2016 in den Pfarrbüros der Seelsorgeeinheit Wehr Kontakt. Bitte melden Sie sich auch im Pfarrbüro, wenn Sie eine Fahrgelegenheit brauchen.

Text: GemRef. B. Heimpel

St. Martin Wehr, Kirchweih

Großartiges Ergebnis beim Dächlefest - 3.175,00 € Reinerlös: 

Das diesjährige Kirchweih - Dächlefest war rundum gelungen. Erstmals unter der Regie des neuen Festausschusses unter der Leitung von Veronika Jeck kann ein Reingewinn in Höhe von Euro 3.175,00 verbucht werden. Der Betrag wird den Ersparnissen für den Erhalt des maroden Pfarrzentrums zugeführt. An dieser Stelle möchten wir allen ein herzliches Dankeschön aussprechen, die zum Gelingen unseres Kirchweihfestes beigetragen haben:

  • dem Kirchenchor unter Leitung von Elisabeth Schlegge-Weidt und dem Gastorganisten Willi Tittel für die festliche musikalische Gestaltung des Kirchweih-Festgottesdienstes
  • dem neuen Festausschuß
  • der Zöglings- und Jugendkapelle der Stadtmusik Wehr
  • den Pfadfindern für die Betreuung und Beschäftigung der Kinder auf dem Kirchplatz
  • den Oberministranten für die Kirchturmführungen
  • allen Kuchenbäcker/innen für die vielen tollen Kuchen, Torten und Leckereien
  • dem früheren "Kreis junger Frauen" für das knackige Salatbuffet
  • allen Helferinnen und Helfern am Grill, Friteuse, Küche, Wirtschaft, Kaffeestube, Eisstand und im Service
  • auch den Helfern aus den Pfarrgemeinden Öflingen und Schwörstadt

und nicht zuletzt Ihnen, die Sie mit Ihrem zahlreichen Besuch unsere Pfarrgemeinde so großartig unterstützt haben. Herzlichen Dank dafür.

Spirituelles, Seelsorgeeinheit

Mitfahrgelegenheit gesucht 

Seelsorgeeinheit Wehr Für die Gottesdienste an den Samstagen und Sonntagen wird eine Mitfahrgelegenheit von Hasel nach Wehr und wieder zurück gesucht. Wenn Sie die Möglichkeit haben, jemanden mitzunehmen, dann melden Sie sich bitte auf dem Pfarrbüro Wehr, Tel. 52210 siehe Kontakt

Seelsorgeeinheit, Pfarrgemeinderat

Letzte Sitzung des Pfarrgemeinderats vor der Sommerpause 

Seelsorgeeinheit Wehr In seiner letzten Sitzung blickte die Pfarrgemeinderat zurück auf die teilweise sehr außergewöhnlichen Ereignisse der letzten Woche. Der Besuch des emeritierten Erzbischofs von Freiburg Dr. Robert Zollitsch, aber auch das Wehrer Kirchweihfest. Neue Aufgaben wurden im Bereich der Caritas und des Besuchs von Jubilaren besprochen.

Mehr im Artikel der Badischen Zeitung: Robert Zollitsch hat Eindruck hinterlassen.

Feldgottesdienst, S. E. Erzbischof em. Robert Zollitsch

Eindrücke vom Feldgottesdienst auf dem Dinkelberg mit dem emeritierten Erzbischof von Freiburg, Robert Zollitsch am 17. Juli 2016 

Bei herrlichstem Sommerwetter, Alpensicht und moderaten Temperaturen konnten wir den Feldgottesdienst auf dem Dinkelberg am Ort des Zusammentreffens der drei Gemarkungen Wehr, Öflingen und Schwörstadt feiern.

Hervorgehend aus dem Tagesevangelium war die Eucharistiefeier in freier Natur getragen von den Gedanken der Freundschaft, der Offenheit und der gegenseitigen Annahme. Ein große Zahl von Gläubigen hatte sich nach einer Sternwanderung aus den drei Pfarreien der Seelsorgeeinheit eingefunden um diesen denkwürdigen Gottesdienst mit unserem emeritierten Erzbischof zu feiern.

Über den Gottesdienst berichteten Badische Zeitung und Südkurier: Zollitsch predigt auf dem Dinkelberg und Gottesdienst in der Natur.

Ein ganz herzliches Vergelt's Gott S. E. Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch für seine spontane Bereitschaft diesen Gottesdienst mit uns zu feiern, allen die sich zum Gottesdienst eingefunden haben, den Mesnern und Ministranten und vor allem den Pfadfindern für den Bau des Altarraums und die Bewirtung, allen die diese Feier durch ihr Engagement möglich gemacht haben und nicht zuletzt dem Initiator, Pfarrgemeinderat Hans Loritz.

Treffpunkt zur Wanderung auf den Dinkelberg im Wehrer Enkendorf - ein wenig war es zu erwarten, nun ist das Geheimnis gelüftet. Erzischof em. Dt. Robert Zollitsch im Gespräch mit Wehrer Katholiken. Hinauf auf den "Enkendörfner Berg"... ... weiter bergan... auf der alten Schwörstadter Straße. Blick über Wehr mit dem Hornberg und Gerspach. Im Gewann Breitenweg - die Wegkreuzritter haben die Wegkreuze einmal mehr vorbildlich herausgeputzt. Langsam nähern wir uns dem Gottesdienstort wo die drei Gemarkungen Wehr, Öflingen und Schwörstadt aneinander grenzen - im Hintergrund das Rheintal und die Schweiz. Störche auf der Nahrungssuche am Wegrand. Ein grandioser Tag - der Gottesdienstort mit den Alpen im Hintergrund. Die Wandergruppe aus Wehr trifft ein. Die Schwörstadter Gruppe kommt fast zeitgleich an. Die Pfadfinder haben ein Dach über dem Altar vorbereitet. Vor dem Gottesdienst: Gespräch zwischen Erzb. Zollitsch, dem stellv. Bürgermeister Paul Erhard und dem Initiator Hans Loritz und dem Führer der Wehrer Wandergruppe, Herrn Hirsmüller Der stellv. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Berthold Eschbach, im Hintergrund Pfarrer Matthias Kirner mit Pfarrer Paul Sobotka aus Polen. Pfarrer Paul Sobotka aus Polen mit unserem Pfarrer Matthias Kirner. Herzliche Begrüßung, Erzbischof Zollitsch war Regens des Freiburger Seminars zur Studienzeit von Pfarrer Kirner. Vor der Messe, man tauscht sich aus... ... in gelöster Atmosphäre... ... während sich die letzten Ministranten einkleiden. Alles ist bereit - die Heilige Messe kann beginnen. Der Erzbischof em. zieht ein... ... die Messe beginnt. Ein Fest für alle - auch für die Kleinen. Der Antwortpsalm nach der ersten Lesung, gesungen von Prefin. Anja Drechsle. Der Erzbischof legt das Tagesevangelium in seiner Predigt aus und nimmt direkten Bezug zum Leben in unseren Seelsorgeeinheiten vor Ort. Zum Abschluß ein kleines Dankeschön: ein Bild von Willi Reichelsdorfer. Extra aus Freiburg angereist: Das Chargenteam des K.D.St.V. Wildenstein zu Freiburg Nach der Messe - Feldsakristei. Die Pfadfinder machen Feuer fürs Mittagessen - es gab aber auch eine tolle Gulaschsuppe. Nach dem Messe gemütliches Beisammensein mit vielen Gesprächen - hier mit der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Magdalena v. Schönau. Und zum Abschluß eines herrlichen Tags für den Nachhauseweg: Alpensicht vom Dinkelberg.

Der emeritierte Erzbischof von Freiburg, Robert Zollitsch zelebriert am 17. Juli einen Feldgottesdienst auf dem Dinkelberg 

Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch. Quelle: Andreas Gerhardt / Erzbistum Freiburg Im Bereich des Eichbühlacker treffen die Grenzen der Pfarrgemeinden St. Martin Wehr, St. Ulrich Öflingen und St. Clemens und Urban Schwörstadt zusammen. Genau an diesem Ort wird der emeritierte Erzbischof von Freiburg, Dr. Robert Zollitsch einen Feldgottesdienst zelebrieren. Die heutige Form der Seelsorgeeinheit, gültig seit Januar 2015, geht auf Erzbischof Zollitsch zurück und wurde von ihm eingeführt, um den Herausforderungen der Gegenwart zu begegnen.

Die Pfadfinder von Wehr werden einen überdachten Altar errichten und nach dem Gottesdienst Speisen und Getränke anbieten. Um am Gottesdienst teilzunehmen gibt es zwei Möglichkeiten:

Von jedem Ort aus wird eine kleine Wanderung zum Feldgottesdienst geführt:

  • Die Teilnehmer aus Wehr treffen sich um 9 Uhr im Enkendorf beim Friseursalon Arendt. Die Wegstrecke beträgt 3 km.
  • Für die Teilnehmer aus Öflingen beginnt der Abmarsch an der St. Ulrichskirche um 9 Uhr. Die Wegstrecke beträgt 2,3 km.
  • In Schwörstadt treffen sich die Wanderer ebenfalls um 9 Uhr bei der Bäckerei Steigerwald. Die Strecke beträgt 2,6 km.

Übrigens wird Erzbischof Dr. Robert Zollitsch auf einer Strecke mitlaufen; bei welcher bleibt noch geheim. Für unsere älteren Gottesdienstteilnehmer und solche mit Handicap bieten wir einen Fahrdienst an:

  • Wehr um 9.30 Uhr ab der Pfarrkirche St. Martin
  • Öflingen um 9.30 Uhr ab der Pfarrkirche St. Ulrich und
  • Schwörstadt um 9.30 Uhr ab der Pfarrkirche St. Clemens und Urban

Wir würden uns sehr freuen wenn viele Christen aus unseren Gemeinden an diesem besonderen Ereignis teilnehmen würden.

Im Vorfeld berichtete der Südkurier: Robert Zollitsch zelebriert Gottesdienst auf dem Dinkelberg und die Badische Zeitung: Feldgottesdienst mit Ex-Erzbischof Zollitsch am 17. Juli.

Gottesdienstort 

Sternsinger 2016, Mission, St. Martin Wehr

Sternsinger - Aktion 2016 in Wehr Verwendung der Spenden 

Sternsingeraktion 2016: Respekt für dich, für mich, für andere! © Bettina Flitner / Kindermissionswerk www.sternsinger.de Die Wehrer Spendengelder sind angekommen! In den letzten Tagen kam Post vom Kinderheim Laura Vicuna in Los Vilos (Chile) und Granja El Ceibo in Rafaela (Argentinien). Die Spendengelder der diesjährigen Sternsingeraktion sind angekommen.

Mehr in der Badischen Zeitung: Sternsinger sammeln 22 000 Euro.

Patrozinium St. Ulrich, Öflingen

Patrozinium der Pfarrgemeinde St. Ulrich in Öflingen 

Die Heiligen Fridolin von Säckingen (links) und Ulrich von Augsburg (rechts). Statuen im Hochaltar der Pfarrkirche St. Ulrich in Öflingen Am Sonntag, den 3. Juli feierte die Pfarrgemeinde St. Ulrich in Öflingen ihr Patrozinium - Pfarrpatron ist der Heilige Bischof Ulrich von Augsburg.

Nach Festgottesdienst und Prozession fand dann der weltliche Teil im Öflinger Pfarrzentrum statt. In diesem Jahr ganz im Zeichen des aktuellen Themas Integration mit Gerichten aus Persien.

Ein herzliches Dankeschön an den Musikverein Öflingen für die feierliche musikalische Begleitung der Prozession und an Pfarrer Paul Sobotka aus Leg Staroscinski in Polen, der in diesem Jahr wieder seinen Urlaub bei uns verbringt, für die Festpredigt.

Über das Fest berichtet die Badische Zeitung: Katholiken haben ihres Patrons St. Ulrich gedacht.


Katholische Pfarreien der Seelsorgeeinheit Wehr (Baden) - Kirchplatz 1 - 79664 Wehr
[E-Mail] [www.seelsorgeeinheit-wehr.de] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [01.01.2017]
[Kontakt] [Gottesdienstordnung]