Katholische Pfarreien der Seelsorgeeinheit Wehr (Baden)
Heute: Montag der 21. Woche im Jahreskreis - Liturgie: Schott Liturgische Tagestexte  

Hier: Aktuelles > Archiv 2013-2.html --> [Diese Seite kommentieren]

Archiv 2013-2

Ökumene, St. Ulrich Öflingen

Gemeinsame Sitzung des katholischen Pfarrgemeinderates und des evangelischen Kirchenrates in Öflingen 

Vor wenigen Tagen fand in Öflingen eine ökumenische Sitzung der Pfarrgemeinderäte statt. Die ökumenische Zusammenarbeit nach Zusammenlegung der katholischen Pfarrgemeinderäte von Wehr, Öflingen und Schwörstadt im Jahr 2015 war eines der Themen der Sitzung. Öflingen wird auch nach Verabschiedung von Pfarrer Koopmann in den Ruhestand als evangelische Pfarrstelle erhalten bleiben. Ein weiteres Thema war die Feier des 750. Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung von Öflingen. Dies soll in einem ökumenischen Gottesdienst gefeiert werden zu dessen Vorbereitung ein Ausschuß gebildet wurde. Mehr über die ökumenische Sitzung in der Badischen Zeitung: Gemeinsamer Gottesdienst zum Jubiläum.

Wallfahrt, Seelsorgeeinheit, Todtmoos

Wallfahrt der Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit nach Todtmoos 

Die alljährliche Wallfahrt der Seelsorgeeinheit findet am Sonntag, 29.09.2013 statt. Um 11.00 Uhr feiern wir in der Wallfahrtskirche Todtmoos zusammen die Eucharistie. Wir wollen uns in Todtmoos treffen und dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten der Teilnahme:

  • Die erste Wandergruppe startet um 6.00 Uhr beim Haus Bäumle, Todtmooser Str. 100, gegenüber der St. Wolfgangskapelle Wehr.
  • Die zweite Wandergruppe schließt sich in Todtmoos-Au an. Dort ist um 8.30 Uhr Sammelpunkt für alle, die den Restweg nach Todtmoos zu Fuß gehen möchten. Sie können mit dem Bus bis nach Todtmoos-Au fahren und sich dort der Fußgruppe anschließen.
  • Sie können mit dem Bus auch direkt nach Todtmoos fahren.

Selbstverständlich können Sie den ganzen Weg nach Todtmoos auch mit dem Privatauto zurücklegen.

Der Bus, der die Wallfahrer an den Kirchen der drei Gemeinden abholt, wird vom Pfarramt Wehr organisiert. Deshalb ist eine Anmeldung auf dem Pfarrbüro dringend erforderlich. Anmeldeschluß ist am Donnerstag, 26.09.2013. Der Fahrtpreis beträgt € 5,00 pro Person. Die Abfahrtszeiten sind:

  • 7.45 Uhr Schwörstadt Pfarrkirche
  • 7.50 Uhr Öflingen Kirche
  • 8.00 Uhr Wehr Kirchplatz.

Bitte die neuen Zeiten beachten! Die Rückfahrt des Busses nach Wehr erfolgt direkt nach dem Gottesdienst um ca. 12.30 Uhr am Busparkplatz in Todtmoos.

Pfarrgemeinderat, St. Martin Wehr

Pfarrgemeinderatssitzung der Pfarrgemeinde St. Martin Wehr 

Pfarrkirche St. Martin Wehr Die direkt bevorstehende Wallfahrt der Pfarreien der Seelsorgeeinheit, Organisatorisches im Pfarrzentrum und die Martinifeier waren wesentliche Punkte der letzten Pfarrgemeinderatssitzung.

Nachdem in den letzten Wochen eine Befragung der Gottesdienstbesucher durchgeführt wurde, deren Votum sehr eindeutig ausfiel, beschloß der Pfarrgemeinderat bei einer Enthaltung die abendlich Werktagsgottesdienste in Wehr während der Winterzeit von 19 Uhr auf 18 Uhr zu vorzuverlegen. Während der Sommerzeit werden die Werktagsgottesdienste weiterhin um 19 Uhr stattfinden.

Durch den Wegfall der Hausmeisterstelle ergeben sich grundlegende organisatorische Änderungen im Pfarrzentrum. Es ist ein wesentlich höheres Maß an Engagement der Nutzer notwendig, sei es beim Öffnen oder Schließen, beim Bestuhlen einzelner Räume oder auch durch die Bitte die Räume besenrein zu verlassen. Hier ist einiges zu bewältigen, Umdenken erforderlich und fraglos auch Engagement gefordert, was aber mit dem guten Willen aller Beteiligten sicher gut umzusetzen ist, auch wenn mit Sicherheit nicht alles auf Anhieb klappen wird und die so gewonnen Erfahrungen in diesem Lernprozeß sukzessive umgesetzt werden müssen.

Ein weiterer Punkt war die diesjährige Martinsfeier, die im Pfarrzentrum stattfinden wird. Ein Pfarrfamilienabend wird es in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht geben, aber 2014 werden wir uns wieder in größerem Rahmen in der Stadthalle treffen. Die Planungen dafür sollen gleich Anfang des Jahres in Angriff genommen werden. Über die Sitzung berichteten beide Zeitungen: Nur kleine Familienfeier zu Martini und Martini auch 2013 ohne Bühnenstück.

Schwörstadt, Kirche, Barrierefrei

Durch ehrenamtliche Arbeit Barrierefreiheit der Pfarrkirche St. Clemens und Urban erhalten 

Pfarrkirche St. Clemens und Urban Schwörstadt Die von Manfred Henle errichtete Behindertenrampe an der Nordseite der Schwörstadter Kirche war nach 20 Jahren durch Witterungseinflüsse stark in Mitleidenschaft gezogen.

Nachdem der Stiftungsrat grünes Licht gegeben hatte, machte sich Pfarrgemeinderat Stephan Frank ehrenamtlich an die Arbeit und plante eine neue Rampe, die er dann in über 70 Stunden Eigenarbeit auch selbst baute. So blieben die Kosten für die Pfarrei auf die reinen Materialkosten beschränkt.

Ein ganz großes Vergelt's Gott Herrn Frank für sein tolles Engagement. Mehr über die neue Rampe finden Sie in der Badischen Zeitung unter dem Titel: Neue Rampe zur Kirche und ebenfalls im Südkurier unter: Neue Rampe zur Kirche.

St. Martin Wehr, Gottesdienstzeiten

Sollen die abendlichen Werktagsgottesdienste in Wehr in den Wintermonaten auf 18 Uhr vorverlegt werden? 

Pfarrkirche St. Martin Wehr In der letzten Pfarrgemeinderatssitzung wurde die Überlegung angestellt, die Werktagsgottesdienste in Wehr in der Winterzeit auf 18.00 Uhr vor zu verlegen, so wie es in den anderen Pfarreien der SE bereits praktiziert wird.

Die Meinung der Gottesdienstteilnehmer soll bei der Entscheidung berücksichtigt werden. Deshalb werden im Anschluß an die nächsten Mittwochsgottesdienste Umfragezettel verteilt. Bitte einfach Ihre bevorzugte Uhrzeit einreißen und wieder abgeben. Für die Zettel stehen Körbchen bereit. Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.

Altenwerk, St. Martin Wehr, Ausflug

Ausflug der Senioren St. Martin Wehr zu den Vogtsbauernhöfen 

Die Senioren der Pfarrgemeinde St. Martin (mehr unter Altenwerk) unternehmen am Donnerstag, 19.09. 2013 einen Ausflug in den Schwarzwald. Fahrziel ist das Freilichtmuseum Vogtsbauernhöfe in Gutach/Schwarzwaldbahn sowie die Triberger Wasserfälle. Abends planen wir eine Einkehr in einer Gaststätte in der näheren Umgebung.

Start ist um 9.00 Uhr an den bekannten Haltestellen, Rückkehr ca. 20.00 Uhr

Der Fahrpreis beträgt 22 € ( einschl. Eintrittsgeld ins Museum )

Anmeldungen bitte bis zum 15.9.2013 bei Maria Baier, Tel. 07762 9349

Über eine rege Beteiligung würde sich das Seniorenteam sehr freuen!

Hüttenfest, Pfadfinder, DSPG Stamm Bernhard

Hüttenfest der Pfadfinder an der Georgsklause beim Segelflugplatz in Hütten 

Sie Wehrer Georgspfadfinder Hüttenfest der Wehrer Georgspfadfinder am Sonntag, 22.09.2013: Nach einem Jahr Pause findet wieder das beliebte Hüttenfest unserer Pfadfinder statt. Gemeinsam wollen wir einen schönen Tag an der Georgsklause am Segelflugplatz in Hütten verbringen. Alle Freunde und Interessierten sind herzlich zum Feldgottesdienst um 10.30 Uhr eingeladen. Im Anschluß daran verwöhnt Sie die gewohnt gute Pfadiküche, sowie ein Programm für Jung und Alt. Wanderlustige können gerne zusammen mit den Kindern zur Georgsklause wandern. Treffpunkt ist um 8.00 Uhr am "Schmidle" (Ortsausgang Wehr-Richtung Todtmoos). Auf Ihr Kommen freuen sich jetzt schon die Pfadfinder.

Caritas, Spendenaufruf, Sozialstation

Caritas-Opferwoche vom 21.09 - 29.09.2013 "Hier und Jetzt helfen"! 

Caritas Die alljährliche Haussammlung findet zur Unterstützung der Caritasarbeit statt. Um seine vielfältigen Aufgaben zu erfüllen, ist der Caritasverband auf Ihre Spende angewiesen. Die caritas hilft kranken, alten, alleinstehenden, behinderten, obdach- oder heimatlosen Menschen. Zu den speziellen Angeboten der Caritas in unserer Gemeinde zählen: Essen auf Rädern, Mittagstisch, Altenpflege, Haushaltshilfen, Betreuung ausländischer Mitbürger, Beratungen in Erziehungs-, Familien- und Sozialfragen, Sozialstation St. Martin und Tagespflege St. Elisabeth. Vielen Dank, daß Sie helfen. Während der Caritaswoche verteilen ehrenamtliche Helfer Anschreiben und Überweisungsträger in die Haushalte unserer Pfarreien.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Termine für die große Caritas-Kirchenkollekte in unserer Seelsorgeeinheit! Wegen der Wallfahrt der Seelsorgeeinheit nach Todtmoos am Caritas-Sonntag, 29.09.2013 werden die Kirchenkollekten vorgezogen und an folgenden Terminen durchgeführt:

  • Samstag, 21.09.2013 um 18.00 Uhr in Öflingen
  • Sonntag, 22.09.2013 um 9.00 Uhr in Wehr
  • Samstag, 28.09.2013 um 18.00 Uhr in Schwörstadt

Wir bitten um Beachtung und danken Ihnen jetzt schon für Ihre Großherzigkeit.

Caritas, Sozialstation, Diakonie

Unterschrifts-Kampagne "Häusliche Pflege hat Wert" 

Caritas Caritas und Diakonie bitten um Ihre Unterstützung: Die ambulante Pflege gerät zunehmend in Not. Wenn sich die Finanzierungsgrundlage der ambulanten Pflege nicht ändert, ist die flächendeckende Sicherung der häuslichen Versorgung grundsätzlich gefährdet. Damit die Versorgung mit häuslicher Pflege auch weiterhin gewährleistet bleibt, haben die Sozialstationen von Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg die Kampagne "Häusliche Pflege hat Wert!" ins Leben gerufen, die die Forderungen der Sozialstationen gegenüber den Krankenkassen positioniert.

Im Rahmen dieser Kampagne werden in den Kirchen unserer SE Listen ausgelegt und Unterschriften gesammelt, um den Forderungen Gewicht zu verleihen.

Wir hoffen auf Ihre Solidarität und Ihre Unterstützung, damit auch zukünftig kranke und pflegebedürftige Menschen zu Hause versorgt werden können! Die Aktion läuft bis Ende September 2013. Dann sollen

die Unterschriften an die Politik, voraussichtlich an die Sozialministerin, Katrin Altpeter, übergeben werden.

Betreuungsgruppe, Sozialstation, Caritas

Betreuungsgruppe beendet ihre Aktivitäten im Sommer 2013 

Caritas Nachdem die Zahl der Interessierten sehr wahrscheinlich durch eine immer größere Zahl alternativer Angebote sukzessive zurückging, entschlossen wir uns, dieses Angebot im Sommer 2013 einzustellen. In den Anfängen der Betreuungsgruppe war dieses innovative Angebot ein wichtiger Baustein für demenzerkrankte Menschen. Mittlerweile ist die Demenzproblematik in der Breite der Gesellschaft erkannt worden und eine Vielzahl von Angeboten und Betreuungsmöglichkeiten entstanden, sodaß das Interesse immer mehr abnahm. Letztlich ist dies eine erfreuliche Entwicklung und so beendeten wir dieses Angebot teils traurigen, teils frohen Herzens. Ein ganz großes Vergelt's Gott an Andrea Kramer, Leiterin der Betreuungsgruppe und alle Helfer!

Mehr darüber im Bericht der Badischen Zeitung: Ein Angebot ohne Nachfrage

Kirchweihfest St. Martin Wehr, Dächlefest

Wirtschaftliches Ergebnis des Dächlefestes 

Beim diesjährigen Dächlefest, bei dem auch gleichzeitig das silberne Priesterjubiläum unseres Pfarrers Matthias Kirner gefeiert wurde (siehe: 2013 Silbernes Weihejubiläum Pfarrer Kirner) wurde ein Reinerlös von 1.785,32 € erwirtschaftet. Ein herzliches Dankeschön geht an den Festausschuß mit seinen vielen Helferinnen und Helfern, den Kuchen- und Tortenbäckerinnen und an Sie, die Sie mit Ihrem Besuch unser Fest unterstützt haben.

Weihejubiläum Pfarrer Matthias Kirner, Pfarrer Paul Sobotka

Eine großes Dankeschön! 

Liebe Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit,

Die fünf konzelebrierenden Priester Kurt Erhart, Franz Leppert, Josef Zimmermann, Matthias Kirner und Paul Sobotka.auf diesem Weg möchte ich mich für die vielen Zeichen der Verbundenheit anläßlich meines silbernen Priesterjubiläums ganz herzlich bedanken.

Herzlichen Dank für die zahlreichen Gratulationen, Geschenke, Glück- und Segenswünsche - auch im Namen von Pfarrer Paul Sobotka.

Herzlichen Dank für das wunderschöne Fest, daß Sie uns bereitet haben. Dank an den gemeinsamen Ausschuß der SE, die Pfarrgemeinderäte, den Festausschuß, der Hemma- Gruppe für das Kränzeln und Schmücken des Pfarrhauses und der Kirche. Dank für die wunderschöne musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes durch die Stadtmusik und die Kirchenchöre von Wehr und Murg. Dank an Herrn Bürgermeister Michael Thater und der Stadt Wehr. Dank für die frohen Ständchen, die uns von Chören, Musik- und Gesangsvereinen überbracht wurden. Durch Ihren Besuch und Ihre Mitfeier ist das Jubiläum zu einem unvergeßlichen und überwältigenden Erlebnis geworden.

Leider ist es mir nicht möglich, jedem einzelnen persönlich meinen Dank auszusprechen. Mögen sich deshalb bitte alle Gratulanten an dieser Stelle angesprochen fühlen.

Ihr Pfarrer Matthias Kirner

Auch ein herzliches Dankeschön von Pfarrer Paul Sobotka 

Der Aufenthalt von Pfarrer Paul Sobotka in unserer SE ist am Sonntag, 21.07.2013 zu Ende gegangen und er ist inzwischen wieder gut in seiner Heimat in Polen angekommen. Er möchte sich auf diesem Weg ganz herzlich für die freundliche Aufnahme, die schöne Zeit und für die großherzige Unterstützung und Hilfe, die er erhalten hat, bedanken. Er wünscht alles Gute und Gottes Segen. Er wird unserer SE im Gebet und in der Feier der Heiligen Messe stets verbunden bleiben und freut sich auf ein Wiedersehen.

Impressionen von der Feier der 25. Weihejubiläums finden Sie auf unserer Seite: 2013 Silbernes Weihejubiläum Pfarrer Kirner

Kindergottesdienst, Ökumene, Öflingen

Ökumenischer Kindergottesdienst in Öflingen 

Kindergottesdienst am Rheinstrand in Öflingen - Brennet Am letzten Sonntag, den 28.7. fand am Rheinstrand in Brennet der letzte ökumenische Kindergottesdienst in Öflingen vor der Sommerpause statt. Thema war: "Mit Abraham unterwegs". Das herrliche Sommerwetter bot für den Gottesdienstort einen perfekten Rahmen. Es waren etwas weniger Kinder als üblich gekommen - vielleicht bedingt durch den Ferienbeginn.

Beide Zeitungen berichteten: Gottesdienst im Grünen und Weniger Kinder beim Gottesdienst am Badestrand.

St. Martin Wehr, Pfarrgemeinderat, Haushalt

Letzte Pfarrgemeinderatssitzung in Wehr vor der Sommerpause: Beschluß des Haushaltsplanes 

Pfarrkirche St. Martin Wehr Wichtigster Tagesordnungspunkt der Sitzung des Pfarrgemeinderates St. Martin Wehr war der Beschluß des Haushaltsplanes 2012/13 kurz vor dem Ablauf der Haushaltsperiode. Durch das in den letzten Jahren entstandene massive strukturelle Defizit war eine Genehmigung des Haushaltsplans durch das Bistum keine Selbstverständlichkeit. Die in den letzten Monaten umgesetzten massiven Sparmaßnahmen wurden jedoch im Ordinariat gesehen und als sehr positiv gewürdigt, obwohl deren Wirkungen erst ab dem Jahr 2014 voll greifen werden. Aus diesem Grund erhielt die Pfarrgemeinde einen einmaligen Sonderzuschuß aus der Ausgleichskasse von ca. 38.600 € um nicht das gesamte Defizit von 51.000 € aus den Rücklagen bestreiten zum müssen.

Um die Handlungsfähigkeit unserer Pfarrei in Zukunft zu sichern, werden wir in den nächsten Jahren einen konsequenten Sparkurs fortsetzen müssen, um die laufenden Kosten zu reduzieren und die angegriffenen Rücklagen wieder aufbauen zu können.

Pfarrzentrum St. Martin Wehr Dies ist auch vor dem Hintergrund des schlechten baulichen Zustands des Pfarrzentrums zu sehen. Mit der Zukunft des Pfarrzentrums wird sich der Pfarrgemeinderat in einer gesonderten Sitzung im Herbst beschäftigen. Hier werden unabhängig von der Zukunft des Pfarrzentrums weitere massive Kosten auf die Pfarrei zukommen.

Um diese Belastungen schultern zu können, werden auch vermehrt Tätigkeiten ehrenamtlich geleistet werden müssen. Wie bereits bei der Pfarrbücherei geschehen, werden auch Angebotsreduktionen unvermeidlich sein.

Der Verrechnungsstelle Schopfheim und dem Ordinariat Freiburg sei herzlich für die gute und zielführende Zusammenarbeit bei dieser schwierigen Aufgabe gedankt. Ein großer Dank gilt auch allen Mitarbeitern für ihr Verständnis und ihre Kooperationsbereitschaft.

Beide Zeitungen berichteten über die Sitzung: Pfarrei mußweiter sparen und Katholische Bücherei schließt Ende Juli.

Termin für die Wallfahrt der Seelsorgeeinheit nach Todtmoos 

Bereits in den letzten beiden Jahren fand die Wallfahrt der Seelsorgeeinheit nach Todtmoos am letzten Septemberwochenende statt. Die Wahl des Termins erfolgte auch im Hinblick auf den Todtmooser Wallfahrtsplan und der Termin hatte sich bewährt. So beschloß der Pfarrgemeinderat daß auch in Zukunft die Wallfahrt der Seelsorgeeinheit Wehr am letzten Septemberwochenende in diesem Jahr am 29.9. stattfinden wird.

Die Badische Zeitung berichtete: Wallfahrt fortan Ende September

Spirituelles, Enzyklika, Papst Franziskus

Erste Enzyklika von Papst Franziskus erschienen: Lumen Fidei - Das Licht des Glaubens 

Papst Franziskus © www.vatican.va Papst Franziskus hat die von Benedikt XVI. bereits weitestgehend geschriebene Enzyklika über den Glauben aus Anlaß des derzeit stattfindenden Jahres des Glaubens fertiggestellt und veröffentlicht. Es ist ein Text von großer Dichte, der die Fundamente unseres Glaubens aufzeigt und das Wesen des Glaubens beschreibt.

Es ist ein in der 2000-jährigen Kirchengeschichte einmaliger Vorgang, daß eine Enzyklika gewissermaßen von zwei Päpsten geschrieben wurde. Den Text in der Deutschen Übersetzung finden Sie auf der Website des Vatikans: Lumen Fidei.

Patrozinium, St. Ulrich Öflingen

Feier der Patroziniums der Pfarrkirche St. Ulrich Öflingen am Sonntag, den 7. Juli 

Pfarrkirche St. Ulrich Öflingen Wie in jedem Jahr feiern wir das Öflinger Patrozinium am Sonntag nach dem Gedenktag des Heiligen Ulrich (alljährlich am 4.7.). In diesem Jahr am Sonntag, den 7. Juli. Die Feier beginnt mit dem Festgottesdienst zum Patrozinium für die gesamte Seelsorgeeinheit um 9 Uhr in der St. Ulrichskirche Öflingen, mitgestaltet von den Kirchenchören Öflingen und Schwörstadt.

Anschließend findet die alljährliche eucharistische Prozession mit allen Kommunionkindern der Seelsorgeeinheit statt, musikalisch begleitet vom Musikverein Öflingen. Die Feier findet ihren weltlichem Abschluß im traditionellen Kirchplatzfest.

Über das Öflinger Patrozinium und die Ursprünge des Ulrichspatronats schrieben im Vorfeld der Südkurier: Patrozinium zu Ehren von Sankt Ulrich und die Badische Zeitung: Schubert-Messe zu Ehren des heiligen Ulrich.

Über die Feier berichten beide Zeitungen: Dankbar für Fürsprecher und Feierliche Prozession durch Öflingen.

Kirchweih, Weihejubiläum Pfarrer Kirner, Seelsorgeeinheit, St. Martin Wehr

Bericht von der Feier des 25-jährigen Priesterjubiläums von Pfarrer Matthias Kirner 

Pfarrer Matthias Kirner während des Festgottesdienstes. Auszug nach dem Festgottestdienst. Bei herrlichem Wetter konnten wir unser Kirchweihfest und das silberne Weihejubiläum unseres Pfarrers Matthias Kirner und seines polnischen Freundes Pfarrer Paul Sobotka feiern.

Impressionen von der Feier finden Sie auf unserer Seite: 2013 Silbernes Weihejubiläum Pfarrer Kirner

Berichte in der Presse 

Über das Fest berichteten Badische Zeitung: Pfarrgemeinde dankt dem Pfarrer auf geistliche und weltliche Weiseund Südkurier: Viele Gratulationen zum silbernen Priesterjubiläum.

Vorbereitungen auf das Kirchweihfest und die Feier des 25. Weihejubiläums von Pfarrer Kirner 

Pfarrkirche St. Martin Wehr von Nordwesten Ab Samstag, den 29.6.2013 feierten wir unser Kirchweihfest und in diesem Jahr insbesondere das 25. Weihejubiläum unseres Pfarrers Matthias Kirner und seines polnischen Freundes, Pfarrer Paul Sobotka.

Die Vorbereitungen für die weltliche Feier unter dem Dächle vor allem aber für den großen Festgottesdienst am Sonntag waren intensiv. Die Stadtmusik Wehr spielte zusammen mit dem Kirchenchor St. Martin Teile aus der Bläsermesse "Missa Katharina" von Jacob de Haan. Über die Vorbereitungen schreibt der Südkurier: Großaufgebot in der St. Martins - Kirche und die Badische Zeitung: Musikalische Premiere im Gottesdienst.

Jugendstammtisch, Pfadfinder, Firmung, 72 Stundenaktion

72-h-Aktion - Wir waren dabei! Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer! 

72 Stunden Aktion 2013 Eine Gruppe aus Wehr (Jugendstammtisch, Pfadfinder, Firmanden) hat vom 13. bis16. Juni 2013 an der bundesweiten Sozialaktion teilgenommen. Als Aufgabe galt es, in den 72 Stunden eine Natursteinmauer zu bauen, Vorbereitungen für einen Badestrand und diverse Arbeiten im Außenbereich des Begegnungsbahnhofs in Hasel zu erledigen. Allen 27 Teilnehmern und Teilnehmerinnen hat die Aktion großen Spaß gemacht und alle waren Stolz über die geleistete Arbeit.

Daß wir das Projekt in der vorgegebenen Zeit geschafft haben, verdanken wir auch unseren Spendern, bei denen wir uns herzlich für die Unterstützung bedanken möchten. Diese sind: Apotheke am Wehrhof, Bäckerei Albietz, Bäckerei Fricker, Bäckerei Hasel, Bauernhof Bachthaler, Bermeitinger, Büche, Bürgermeisteramt Hasel, Cafe Enkendorf, Cafe Wehrahof, Dr. Lier, Familie Strauch, Getränkemarkt Fristo, Kupferkanne, Landmaschinenbau Schmidt, Laufer, Markt Hasel, Ofenbau Trefzger, Partyservice Fritz Rotzler, Pfarrer Rathgeber, Quick-Schuhe, Reinigung Biehler, REWE, Paul Walz GmbH, Schmidt's Markt Wehr, Schünke, Sparkasse Hochrhein, Stadtapotheke, Tatoo - Shop, Vodafone - Shop, allen Eltern, allen Kuchen- und Essensspendern und allen Spendern. Vielen Dank!

Text: Anja Drechsle und Saskia Trefzger

Die Teilnehmer an der 72 Stundenaktion haben auch eine öffentliche Facebookseite (auch ohne Facebook Konto erreichbar) angelegt auf der sie von der Aktion berichteten: Facebookseite 72 Stunden Wehr

Seelsorgeeinheit, Firmung, Spirituelles

Firmung 2013 in der Seelsorgeeinheit Wehr 

Firmung in der Seelsorgeeinheit Wehr Am 22. und 23. Juni spendete Weihbischof Dr. Bernd Uhl in unserer Seelsorgeeinheit das Sakrament der Firmung. 101 Jugendliche haben sich seit Dezember 2012 in Gruppenstunden, Gottesdiensten und in einem sozialen Projekt auf dieses wichtige Ereignis vorbereitet. Das Motto der diesjährigen Firmvorbereitung lautet: Wir bekennen Farbe. Die Firmanden bekennen Farbe und sagen JA zu einem Leben mit Gott und der Kirche. Sie sind bereit, den Weg mit Gott weiterzugehen, der in der Taufe bereits begonnen hat.

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, die Firmanden auf den Empfang des Sakraments vorzubereiten.

Wir gratulieren den Firmanden 2013 und wünschen ihnen für ihren Weg Gottes Segen!

Dieses Jahr empfangen das Sakrament der Firmung: 

Weihbischof Uhl mit Firmlingen aus Öflingen und Schwörstadt aus Schwörstadt

Böhler Carolin, Burger Anika, Burkart Luca Felix, Hilbel Anna-Doreen, Lückfeldt Nadja, Lutz Marie-Theres, Müller Leonie, Stellmacher Patrick, Thomann Nils

aus Öflingen

Dixon Naomi Delia, Donato Emanuel, Eisenhardt Sabrina, Filipovic Marija, Frank Julia, Gottstein Katharina, Graber Lukas, Gutjahr Cedric Jan, Hanser Samuel, Hermann Samantha, Holm Fabian, Holm Marvin, Huber Colin, Kaiser Jana, Maier Niklas, Marbach Florian, Mertel Timo, Reindl Linda, Schulte Bianca, Streva Jimmy, Stupfel Jonathan, Thomann Jeanne, Tuzzolino Simon, Valeriani Serena, Weißenberger Niklas

aus Wehr

Albietz Raffael, Arato Paolo, Bär William, Bauer Anabell, Bernhardt Lukas, Bibbo Samantha, Bokühn Nadja Maria, Breitenstein Jana Carola, Bürkli Julian, Cannova Luana, Cinquemani Jennifer, Colella Massimiliano, Colluccio Morena, Dannenberger Kevin, Di Sario Sarah, Dietsche Florian, Diewald Laura, Eckert Helena, Eckert Sebastian, Estigneev Denis, Fogl Melanie, Fosler Anna-Maria, Frank Sandra, Freiberger Simon, Giordano Giuseppe, Giudilli Valeria, Hahn Daniel, Handwerker Kira, Hierholzer Leonie, Himmelsbach Sina, Ingino Vanessa, Keller Mandy, Keller Kira - Jeanette, Klausmann Alina, Kunze Miriam, Lang Janis, Lauber Sarah, Lione Patrick, Lo Tufo Viviana, Loewert Sascha, Lorusso Viviana, Lüber Lea Johanna, Meier Anna, Ohland Marvin, Pizzi Valentina, Raimann Laura, Sandmann Marvin, Scheb Leonie, Schick Robin, Schlachter Daniel, Schlachter Fabian, Schmidt Felicia, Schmidt Katharina, Schreck Marcel, Schütter Benedikt, Sciangola Fabienne, Strauch Felix, Tenhibben Valentin, Validzic Josip, Vella Alessio, Walter Fabian, Zeolla Addolorata

(Weitere Firmanden haben der Veröffentlichung nicht zugestimmt)

Jugendstammtisch, Pfadfinder, Firmung, 72 Stundenaktion

Aktuelle Informationen vom Fortschritt der 72 Stundenaktion 

Die Teilnehmer an der 72 Stundenaktion haben eine öffentliche Facebookseite (auch ohne Facebook Konto erreichbar) angelegt auf der sie vom Fortschritt der Aktion berichten: Facebookseite 72 Stunden Wehr

Es geht los: Im Rahmen der 72 Stundenaktion Schwerarbeit im Umfeld des Begegnungsbahnhofs in Hasel 

72 Stunden Aktion 2013 Gestern, Donnerstag 13.3.2013 um 17.07 war es soweit: in einem Umschlag bekamen die Jugendlichen, die sich in diesem Jahr an der 72 Stundenaktion beteiligen, ihre Aufgabe ausgehändigt: Bau einer Natursteinmauer und die Gestaltung des Außenbereichs des Begegnungsbahnhofs Hasel. Über dreißig Jugendliche des Jugendstammtisch, der Pfadfinder und aus den Firmgruppen unter Leitung von Pastoralreferentin Anja Drechsle (sh. Seelsorgeteam) sowie Pfadfinder unter der Leitung von Stammesführerin Saskia Trefzger treten an.

Mehr über diese größte Sozialaktion Jugendlicher in Deutschland unter www.72stunden.de.

Südkurier und Badische Zeitung berichteten: 72-Stunden-Aktion: Jugendliche bauen Natursteinmauer 72 Stunden für Natursteinmauer und Bahnhof.

Arbeiten erfolgreich abgeschlossen 

Es war ein gewaltiges Stück Arbeit, aber der Bau konnte von den Beteiligten erfolgreich zu Ende gebracht werden. Mehr darüber erfahren Sie auf der eine öffentlichen Facebookseite Facebookseite 72 Stunden Wehr und in den Artikeln von Südkurier und Badischer Zeitung: Arbeit steckt allen in den Knochen sowie Geschafft, aber sehr glücklich nach getaner Arbeit.

Pfadfinder, St. Raphael, Todtmoos

Wehrer Pfadfinderheim St. Raphael in Todtmoos - Au wird 50 Jahre alt 

Das Pfadfinderheim St. Raphael in Todtmoos-Au: Im Bild oben rechts am Waldrand 1963 wurde das Haus St. Raphael fertiggestellt, das damals von der Pfarrgemeinde St. Martin für die Pfarrjugend erbaut worden ist. Das mittlerweile sanierungsbedürftige Haus wurde 1992 dem neu gegründeten Förderverein St. Raphael der Wehrer DPSG Pfadfinder übergeben und nach der Jahrtausendwende vom Wehrer Stamm St. Bernhard aufwendig renoviert (mehr unter St Raphael). Die Renovationsarbeiten konnten im Jahr 2003 im Wesentlichen abgeschlossen werden. Nun kann, nachdem das Haus wieder in vorbildlichem Zustand ist, Jubiläum gefeiert werden. Am 30.8. - 1.9. ist eine Nacht der offenen Hütte geplant. Mehr über das Pfadfinderheim erfahren Sie auf der Webseite des Hauses St. Raphael: www.pfadfinderheim-st-raphael.de.

Über das Jubiläum berichtet der Südkurier: Lagerromantik zum Geburtstag.

St. Martin Wehr, Pfarrgemeinderat

Pfarrgemeinderatssitzung St. Martin Wehr - Umsetzung unumgänglicher Sparmaßnahmen 

Pfarrzentrum St. Martin Wehr Nachdem sich die finanzielle Situation der Pfarrgemeinde immer mehr zugespitzt hat, war die Umsetzung massiver Sparmaßnahmen unumgänglich geworden. Leider wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, einen Hausmeister für das Pfarrzentrum zu beschäftigen. Die Fortsetzung des Betriebes des Pfarrzentrums ohne Hausmeister war wesentlicher Gegenstand der Sitzung. Wir danken unserem langjährigen Hausmeister Gerhard Kunzweiler für seine Bemühungen und für sein großes Verständnis und seine fortdauernde Unterstützung in dieser schwierigen Situation. Unser Dank gilt auch allen ehrenamtlichen Helfern die sich für den Betrieb des Pfarrzentrums engagieren.

Die Badische Zeitung berichtete: Hausmeister gekündigt außerdem berichtet die Badische Zeitung über den geplanten Erwerb von 150 Stück der neuen Ausgabe des Gotteslobes, das ab Advent 2013 in der Liturgie verwendet werden wird: 150 Gotteslobe werden gekauft. Der Südkurier faßte die Sitzung in einem größeren Artikel zusammen: Freiwillige sollen Kosten einsparen.

Jugendstammtisch, Pfadfinder, Firmung

Vorbereitungen auf die diesjährige 72 Stundenaktion laufen 

72 Stunden Aktion 2013 Auch in diesem Jahr machen wieder Jugendliche aus verschiedenen Pfarreien an der 72 Stunden Aktion mit. Über dreißig Jugendliche des Jugendstammtisch, der Pfadfinder und aus den Firmgruppen trafen sich im Pfarrzentrum unter Leitung von Pastoralreferentin Anja Drechsle (sh. Seelsorgeteam)zu einem ersten Testlauf.

Vom 13. - bis 16. Juni wird dann in diesem Jahr diese größte Sozialaktion Jugendlicher in Deutschland starten - Wir sind dabei! Mehr Informationen unter www.72stunden.de.

Badische Zeitung und Südkurier berichteten: Fit für die 72 Stunden-Aktion - 30 Jugendliche sind startklar.

Caritas, Krankenpflege, Frauenverein, Wehr, Öflingen

Fusion der Frauen und Krankenpflegefördervereine Wehr und Öflingen vollzogen 

Caritas - Krankenpflegefördervereine Nach 120 Jahren Bestehen des Frauen und Krankenpflegefördervereine Wehr geht der Verein nun im neuen gemeinsamen St. Elisabethverein Öflingen - Wehr auf.

Da sich nach dem Tod der letzten Vorsitzenden Gertrud Kaister unter dem kommissarischen Vorsitz von Frau Maria Baier keine Nachfolgelösung ergeben hatte wird der Verein nun in unter neuen Vorzeichen weitergeführt.

Mehr dazu in den Berichten von Badischer Zeitung und Südkurier: Gemeinsam für die Schwachen sowie Gemeinsam in sichere Zukunft.

Seelsorgeeinheit, Fronleichnam, Hochfest des Leibes und Blutes unseres Herrn Jesus Christus

Trotz unsicheren Wetters und des kalten Frühjahr feierten wir wie in jedem Jahr ein wunderschönes Fronleichnamsfest 

Der Himmel hatte ein Einsehen und so schien die Sonne als wir zur Prozession am diesjährigen Fronleichnamstag die Kirche verließen. Allen die sich nicht beirren ließen und trotz des Mangels an Blumen, der Kälte und des unsicheren Wetters wie in jedem Jahr das Fest vorbereitet haben danken wir von Herzen. Vergelt's Gott!

Einzige Änderung war der Ort unserer Blumenteppiche. In diesem Jahr wurden sie nach Entwürfen des Wehrer Künstlers Uli Wunsch ausnahmsweise in der Martinskirche und nicht an den Altären entlang des Prozessionswegs gelegt. Ein großes Dankeschön und Gottes Segen all den Vielen die in irgend einer Weise zum würdigen Gelingen dieses großen und frohen Festes beigetragen haben.

Trotz der widrigen Wetterbedingungen... und der aufgrund des Wetters kaum vorhandenen Blumen... waren in diesem Jahr wieder fast alle Häuser entlang des Prozessionsweges... liebevoll geschmückt. Allen die zum Schmuck der Häuser entlang des Prozessionsweges zum Fronleichnamsfest beigetragen haben gilt ein ganz großes Vergelt's Gott! Der Himmel wurde von Trägern aus den drei Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit getragen - St. Martin Wehr, St. Ulrich Öflingen, St. Clemens und Urban Schwörstadt sowie aus der Wehrer Filialgemeinde Hasel. Pfarrer Kirner bei den Fürbitten an der Station vor der Stadthalle. Weiter geht es zur nächsten Station bei der Brennet AG. Aufrgrund der unsicheren Wetterbedingungen entschloß sich unsere Pfarrjugend die Blumenteppiche in diesem Jahr nicht an den Altären sondern in der Kirche zu legen. Gott geht mit uns unseren Weg. Im Hintergrund der Maialtar - für Maria gilt das in ganz besonderer Weise. Wir sind geborgen in Gottes Hand! Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Muß ich auch wandern in finsterer Schlucht ich fürchte kein Unheil Ps 23,1.4 In Gottes Hand - Gott ist immer bei uns. Auch in diesem Jahr wurden die Blumenteppiche einmal mehr vom Wehrer Künstler Uli Wunsch geschaffen und von unserer Pfarrjugend gelegt. Euch allen ein ganz großes Dankeschön! Vergelt's Gott!

Pfarrbücherei, St. Martin Wehr

Die Pfarrbücherei St. Martin wird im Juli eingestellt. 

Pfarrbücherei Nach über 80 Jahren schließt die Wehrer Pfarrbücherei. Seit Eröffnung der Mediathek der Stadt Wehr sind die Ausleihungen und die Besucherzahlen immer mehr zurückgegangen. Um dem Entgegenzuwirken wurden verschiedenste Aktivitäten unternommen: Buchausstellungen alljährlich an Allerheiligen, Das Büchereicafé am Sonntag nach der Messe oder Erzählabende. Leider konnte die jahrelange Erosion der Benutzerzahlen trotzdem nicht verhindert werden.

Das hohe Maß an ehrenamtlichen Engagement, das zum Betrieb der Bibliothek notwendig ist und die Kosten für den Erwerb neuer Bücher waren so nicht mehr zu rechtfertigen. Wir danken allen, die über viele Jahre hinweg den Betrieb der eigenständigen Pfarrbibliothek ermöglicht haben, insbesondere Frau Christine Schaub, die die Bibliothek mit Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helfern geleitet hat sowie allen Benutzern für Ihre Treue.

Mehr im Artikel der Badischen Zeitung: Geschichte der Pfarrbücherei endet und auf unserer Seite: Bücherei

Pfarrer Matthias Kirner, Weihejubiläum

Silbernes Priesterjubiläum von Pfarrer Matthias Kirner - Herzliche Gratulation: 

Pfarrer Matthias Kirner im Mai Vor 25 Jahren, am 15. Mai 1988, wurde unser Pfarrer und Leiter der Seelsorgeeinheit Matthias Kirner im Freiburger Münster zum Priester geweiht. Für seine Treue, sein priesterliches und persönliches Wirken und für seine Freundlichkeit danken wir Herrn Pfarrer Kirner im Namen der ganzen Seelsorgeeinheit ganz herzlich und gratulieren zu seinem Jubiläum.

Nach mehreren Stationen in der Erzdiözese kam er im Mai 2000 in die Pfarrgemeinde St. Martin Wehr. Bald danach wurde die Seelsorgeeinheit Wehr - Öflingen - Schwörstadt errichtet und Pfarrer Kirner hat die Verantwortung als Leiter übernommen. Seine ganze Kraft setzt er seither zum Wohle unserer drei Pfarrgemeinden ein. Viele pastorale Aufgaben, die Sakramentenspendungen und seelsorglichen Tätigkeiten gehören zu seinen wichtigen Aufgaben im Weinberg Gottes. Besonders eingesetzt hat er sich stets und unermüdlich für eine gute Ministrantenarbeit. So ist die Schar der Meßdiener in unserer Seelsorgeeinheit inzwischen auf über 120 Buben und Mädchen angewachsen. Möge ihm Gott sein Engagement und seine Treue vielfach vergelten.

Aus Anlaß seines 25. Weihetages werden wir am Mittwoch, 15. Mai 2013 um 9.00 Uhr in der St. Martinskirche Wehr eine Dankmesse feiern. Direkt im Anschluß daran begibt sich Pfarrer Kirner auf Wallfahrt.

Gelegenheit zur persönlichen Gratulation wird im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten geboten. Das silberne Priesterjubiläum wird in Verbindung mit dem Kirchweih- und Dächlefest der Pfarrgemeinde Wehr am Sonntag, 30. Juni 2013 gefeiert. Im Mittelpunkt wird der Festgottesdienst stehen, daran anschießend wird der Festtag mit Bewirtung fortgesetzt. Das Jubiläumsfest soll Zeichen unserer Wertschätzung, Anerkennung und Freude sein. Schon jetzt herzliche Einladung dazu.

Über das Weihejubiläum unseres Pfarrers berichteten beide Zeitungen: Auf geradem Weg ins Priesteramt und 25 Jahre im Auftrag Gottes.

Öflingen, Sternsinger, Indien, Father Jo Pereira

Father Jo Pereira in Öflingen - Übergabe der Sternsingerspenden für indische Straßenkinder 

Öflinger Sternsinger zusammen mit Father Jo Pereira dessen Arbeit durch die Öflinger Sternsinger unterstützt wird Auch in diesem Jahr besuchte der indische Priester Father Joe Pereira die Pfarrgemeinde St. Ulrich Öflingen. Seit vielen Jahren besteht dieser Kontakt nach Indien und es fanden auch Besuche von Öflingern in Indien statt. Mit dem Erlös der Sternsingeraktion wir unter anderem die Kripa Foundation unterstützt, die auf Initiative von Father Jo mittlerweile auch überregional aktiv ist. Mehr dazu auf unserer Seite Sternsinger.

Father Jo feierte am Pfingstsamstag den Festgottesdienst in Öflingen in dessen Rahmen auch die Übergabe des Sternsingerschecks stattfand.

Die Badische Zeitung titelte: Mit Yoga-Seminaren kann ich Dank zurückgeben und der Südkurier schrieb: Hilfe für indische Straßenkinder.

Spirituelles, Maiandachten, Seelsorgeeinheit

Maiandachten in der Seelsorgeeinheit Wehr 

Maiandacht in der Pfarrkirche St. Martin Wehr Im Marienmonat Mai finden in unserer Seelsorgeeinheit wieder eine Vielzahl liturgischer Feiern statt. Die Reihe der Maiandachten, zu denen wir Sie ganz besonderes einladen wird am 1. Mai einer Maiandacht in der Pfarrkirche St. Martin Wehr eröffnet.

Die in diesen Wochen überschäumende Natur, die zu neuem Leben erwacht, wird in ihrer Blütenpracht zum Bild der Gottesmutter, die uns den Urheber allen Lebens geschenkt hat. In einer ganz besonderen Weise richtet sich dabei der Blick mit Maria auf unseren auferstandenen Herrn Jesus Christus.

Die Termine und einige Impressionen von unseren Maiandachten finden Sie auf der Seite Maiandachten

Impressionen einer feierlichen Maiandacht aus dem Jahr 2012

Die Maiandacht stand unter dem Leitgedanken: Maria Hilfe der Christen. Meditative Texte, Gebete und Lieder betrachteten diesen Gedanken durch die gesamte Andacht, illustriert durch die Ikonendarstellung auf dem Maria Hilf Altar in der Pfarrkirche St. Ulrich in Öflingen auf dem Liedblatt (Bild Thomas Bergmann) Beginn der Maiandacht. Zur großen Freude unseres Pfarrers und ebenso des Chores und der Solisten haben sich zwischen 200 und 300 Personen zum Höhepunkt der diesjährigen Maiandachten eingefunden. Pfarrer Matthias Kirner begrüßt die Gottesdienstgemeinde. Unter der Leitung von Michael Donkel singt der Chor das Magnificat von Charles Villiers Stanford (1852 - 1924). Vorbereitung zur Aussetzung des Allerheiligsten im zweiten Teil der Maiandacht. Anbetung des in der Eucharistie gegenwärtigen Erlösers und Herrn Jesus Christus Die Maiandacht endet mit dem Nunc Dimittis von Stanford des Chores Der Vorsitzende des Kirchenchores, Richard Blatter bedankt sich beim Dirigenten Michael Donkel, dem Chor und den Solisten für die ausgesprochen gelungene musikalische Gestaltung der Maiandacht.

Schwörstadt, Kirchenchor, Jubiläum

Kirchenchor St. Clemens und Urban Schwörstadt feiert sein 200-jähriges Bestehen 

Pfarrgemeinde St. Clemens und Urban Schwörstadt Im Jahre 1813 wurde der Schwörstadter Kirchenchor zum ersten Mal auf einer Quittung erwähnt - das älteste Dokument, das auf das Bestehen eines Kirchenchors hinweist. So kann in diesem Jahr dieses große Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung gefeiert werden.

Das Jubiläum wird in zwei Teilen gefeiert: am Sonntag, 5. Mai, 18 Uhr, mit einer feierlichen Maiandacht in der Pfarrkirche St. Clemens und Urban und anschließendem Stehempfang im Pfarrsaal. Zum Patrozinium am 24. November wird der Jubiläumschor die Spatzenmesse in C-Dur, KV 220 (196b von Wolfgang Amadeus Mozart aufführen.

Mehr zum Chorjubiläum im Bericht des Südkurier: Chor singt seit 200 Jahren

Maiandacht zum 200-jährigen Chorjubiläum 

Maria Hilf Altar in der Pfarrkirche St. Ulrich in Öflingen - Meditationsbild der Maiandacht. Bild: Thomas Bergmann In der fast voll besetzten Pfarrkirche St. Clemens und Urban wurde das Jubiläumsjahr mit einer von Pfarrer Matthias Kirner geleiteten und musikalisch reich gestalteten, feierlichen Maiandacht zum Thema "Maria Hilfe der Christen" eröffnet. Pfarrer Matthias Kirner dankte dem Chor, dem Vorstand und dem Dirigenten für Ihren Beitrag zum Lob Gottes und blickte in seinem abschließenden Grußwort am Ende der Maiandacht auch auf die Geschichte des Chores zurück.

Die erste Urkunde in der der Chor erwähnt wird, stammt aus der Zeit der napoleonischen Kriege und so hat der Chor auch in schwierigen Zeiten beispielsweise über die Weltkriege hinweg die Menschen im Dorf mit seiner Musik erfreut und gestärkt und die Gottesdienste bereichert. So ist dies auch ein Ansporn in unserer für die Kirche nicht gerade einfachen Zeit weiter nach vorne zu blicken. Mehr über die Maiandacht in Schwörstadt finden Sie in den Artikel der badischen Zeitung und des Südkurier: Musikalische Leckerbissen und Zeit zum Singen finden die Menschen immer wieder.

Spirituelles, Christi Himmelfahrt, Seelsorgeeinheit

Festgottesdienst an Christi Himmelfahrt für die ganze Seelsorgeeinheit in Schwörstadt 

Christi Himmelfahrt in Schwörstadt Der Festgottesdienst an Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, 09. Mai 2013 wird für die ganze Seelsorgeeinheit in Schwörstadt gefeiert.

Bei schönem Wetter beginnt der Gottesdienst um 9.00 Uhr am Schloßtor beim Schloß von Schönau im Freien. Dazu laden wir alle Mitglieder der SE, besonders auch die Erstkommunionkinder in ihren Festgewändern, herzlich ein. Der sakramentale Segen wird am Ort der Gottesdienstfeier erteilt. Anschließend findet noch ein gemütlicher Hock statt. Eine Flurprozession wird nicht durchgeführt. Es gibt Parkmöglichkeiten beim Schloß.

Familie von Schönau gilt jetzt schon unser großer Dank für Ihre Gastfreundschaft und ihr großes Engagement an diesem Hochfest

Bei Regenwetter wird der Festgottesdienst in die Pfarrkirche Schwörstadt verlegt.

Spirituelles, Rosenkranz, St. Martin Wehr, Ackerrain

Ende der Winterpause für das Rosenkranzgebet in der Ackerrainkapelle 

Die Ackerrainkapelle in der Merianstraße Die Winterpause für das Rosenkranzgebet in der Ackerrainkapelle geht zu Ende. Am Dienstag, 07. Mai 2013 um 17.00 Uhr beginnt wieder der wöchentliche Rosenkranz. Sie sind zum Mitbeten herzlich eingeladen.

Eine Wegbeschreibung finden Sie auf unserer Seite: Gottesdienstorte Anfahrt

Spirituelles, Mariastein, Wallfahrten, Seelsorgeeinheit

Monatliche Wallfahrten nach Maria Stein unter neuer Leitung - Abschied von Christa Vesenmeier 

In diesen Tagen mußten wir von der bisherigen Leiterin, Christa Vesenmeier, die nach schwerer Krankheit trotz allem für uns überraschend verstorben ist, Abschied nehmen. Sie hat viele Jahre die Wallfahrten organisiert und begleitet. Für ihre Treue und ihr unermüdliches Engagement möchten wir postum ein herzliches Vergelts Gott sagen.

Wir sind sehr froh darüber, daß wir mit Gisela Faller eine Nachfolgerin finden konnten. Schon während der Krankheit von Frau Vesenmeier ist sie aushilfsweise eingesprungen. Nun wird Frau Faller die Leitung der regelmäßigen Wallfahrten fest übernehmen. Wir danken ihr für ihre spontane Bereitschaft und wünschen ihr viel Freude, alles Gute und Gottes Segen für die neue Aufgabe. Weitere Informationen unter Mitteilungen


Katholische Pfarreien der Seelsorgeeinheit Wehr (Baden) - Kirchplatz 1 - 79664 Wehr
[E-Mail] [www.seelsorgeeinheit-wehr.de] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [15.05.2014]
[Kontakt] [Gottesdienstordnung]